In der Opferrolle

 In Club700

Darf man von einem Opfer eines Verbrechens oder einer anderen tief verletzenden Handlung verlangen, dass er oder sie vergeben muss? Manch einer wird sagen: Natürlich, als echter Christ muss man doch vergeben! Aber Vorsicht, kann man Leid einfach so wegwischen? Renee Napier hat ihre Tochter verloren, ein Betrunkener hat sie totgefahren. Wie soll sie damit umgehen?

Weitere Beiträge
3 Kommentare
  • Margret Heckert
    Antworten

    Eine sehr gute Sendung! Seit mehreren Jahren Ich schaue Club 700 ab und zu . Die Sendungen haben sich ganz erstaunlich verbessert. Vielen Dank für gut recherchierte Sendungen, die dennoch, nein eben dadurch, kar auf das Werk Jesu Christi hinweisen. – Übrigens schreibe ich aus Kambodscha. 🙂

    • Club700
      Antworten

      Liebe Margret! Oh wie schön, das freut uns aber! =) Vielen Dank für das ermutigende Feedback! Wir freuen uns über die Info, dass wir sogar am andern Ende der Welt Zuschauer haben! =) Klasse! Viele Segensgrüße nach Kambodscha!!

  • Gabi Gölden
    Antworten

    Hallo ich weiss aus eigener Erfahrung das es erstmal wichtig ist zu erkennen das man nicht selber Schuld ist, wenn man ein Opfer geworden ist. Obenso ist es auch wichtig das man sich jemandem anvertraut und alles erzählt. Aber das aller wichtigste ist Jesus in meinem Leben geworden und mit ihm zusammen schaft man es schritt für schritt aus dieser Opferrolle raus zu kommen und immer mehr innere Heilung erfährt. Erinnerungen kommen immer wieder unverhoft hoch, aber Jesus hört einem immer zu und hilft auch oft in dem er mir Menschen zur Seite gestellt hat die mir helfen. Lange dacht ich ich könnte meinen Tätern nie verzeihen, aber ich tat es, weil Jesus auch mir vergeben hat. Ich habe zwar erst nur vom Kopf her verziehen und es daurte bzw, dauert noch an bis mein Herz ganz nach kommt. Danke liebe Geschwister vom Club 700 ihr macht eine segenreiche Arbeit. Möge der Herr Euch reichlich segnen und ich bete und wünsche mir, dass noch viele Opfer mit und durch Jesus Heilung erfahren.

Schreibe ein Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search