Ich wollte nur geliebt werden

 In Club700

Zwei Frauen, die sich nach Liebe sehnen: Teri Copley erlebt als Kind Ablehnung und Missachtung. Ihr fehlt ein liebender Vater. Sie wird zwar zu einer äußerlich strahlend schönen Frau, innerlich bleibt sie aber einsam und leer. Auch Sindy sehnt sich nach Liebe und Anerkennung. Sie möchte, dass Männer ihr Zeit widmen, Aufmerksamkeit schenken, das Leben mit ihr teilen. Sindy glaubt, dass sie nur geliebt werden kann, wenn sie attraktiv ist und den Männern sexuell den Kopf verdreht.

Weitere Beiträge
2 Kommentare
  • Sabine Sudra
    Antworten

    Liebes Team!
    Ich würde als Kind geschlagen vom Vater, ich vergebe ihm!
    Er verliess uns durch Scheidung, ich sehnte mich nach ihm, doch er war nicht da. Erst kurz vor seinem Tod dürfte ich ihn noch einmal sehen, ich weiss ihn darauf hin, dass er uns , meinen Bruder und mich, geschlagen hat, aber er könnte sich nicht mehr erinnern. Er war ganz verändert, sprach von der Liebe Gottes, ganz anders als in meiner Jugend, wo er Gott ablehnte. So weiss ich ihn nun im Himmel bei Gott, Gott hat ihn sicher angenommen. Und das ist schön! Manchmal erinnere ich mich noch an die Kindheit mit den Schlägen, dann vergebe ich sofort. Gott hat mir so viel vergeben, wie könnte ich ihm da nicht danken!
    Alles Gute und Gottes Segen und Danke für Eure Sendung!
    Mag. Sabine Sudra.

  • Winfried Knauf
    Antworten

    Hallo; wir erleben täglich, wie sich die Heilige Schrift erfüllt. Amen;–D Weltweit ruft Gott Sein Team zusammen, werden Menschen mit Heiligem Geist erfüllt, lernen Gott kennen. Jeder, der das erlebt hat, der glaubt nicht nur, der WEIß, ja , W E I ß – das es Gott gibt, dass alles, was ER von Menschen hat aufschreiben lassen in der Bibel, dass diese Menschen vom Heiligen Geist inspiriert waren. Wir könnten heute die Heilige Schrift fortsetzen, weil alles, was wir tun, durch IHN gewollt ist. Zumindest gilt das für Menchen, welche sich Joh.14,21 entsprechend verhalten. Viele kennen das, doch werden wieder rückfällig, indem sie die Warnungen, welche sich durch die ganze Bibel ziehen, nicht ernst nehmen. Treten in irgendwelche Gemeinden ein, übernehmen deren Le(e)hren, und somit auch ein halbherziges Christenleben.
    Aber JESUS sucht Nachfolger, Jünger, Apostel, wie es so Paulus in Römer 8, 18-39 schrieb. Liebe Geschwister u die, die es werden wollen u sollen:
    Glauben heißt WISSEN – ich wiederhole mich hier sehr gerne! Tun wir also gemäß 5 Mose 30 das, was GOTT von uns erwartet. Dann erleben wir IHN nicht nur für kurze Zeit, sondern täglich. Amen? Ahmen wir GOTT nach, wie Eph. 5,1 es ausdrückt. Gehen wir an Christi STATT – wie es Paulus in Korinther 5,20 schrieb, so dass GOTT durch uns mahnt. Dabei vergessen wir nie, die Waffenrüstung zu benutzen , wie es Paulus in Eph. 6,10 schreibt. Wir widerstehen dem Teufel, dieser muss, muss, muss fliehen. Jak.4,7 u 1 Petrus 5,9. KEINE auch noch so finsteren Angriffe können uns schaden, bleiben wir nur standhaft im Glauben. Kein Christ muss sich töten lassen! Off 13,9+10;
    Waffenrüstungen benutzen echte Kämpfer für den guten Glauben. Wir gebieten: „Im Namen JESU…!“ und staunen, wie die Engel uns nicht nur zur Seite stehen, wie es Ps 91 u Hebr 1,14 schreiben, sondern sofort aktiv werden. Das müssen sie, wenn im Glauben der Name JESUS fällt, der Name, der über ALLES erhoben wurde von GOTT dem Vater, Amen!

Schreibe ein Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search