Orphan's promise

Auf der Welt haben Millionen von Waisenkindern und Kinder aus ärmlichen Verhältnissen weder genug zu Essen, ein Dach über dem Kopf oder Kleidung, noch können sie zur Schule gehen. Sie haben ihre Eltern verloren oder wurden von ihnen verstoßen, weil sie drogenabhängig sind oder die Armut und Verzweiflung der Eltern zu groß war. Egal welcher Grund dahinter steckt, die Kinder wachsen  in dem Wissen auf: Du bist nicht gewollt, du bist alleine und niemand kümmert sich um dich.

Einige Kinder leben bereits in Waisenhäusern, denen es in vielen Ländern allerdings häufig an einer ausreichenden Versorgung, medizinischer Hilfe und Möglichkeiten der Bildung für die Kinder fehlt. Waisenhäuser werden häufig zu “Lagerhaus”-Institutionen, in denen die Kinder leben, bis sie 16 Jahre als sind und dann wieder auf die Straße gesetzt werden. Ohne ein sicheres Zuhause, Bildung oder die Möglichkeit einer Ausbildung, sind die Teenager erneut in einer Situation, in der sie nicht auf ein eigenständiges Leben vorbereitet sind. Die Gefahr ist sehr groß, dass sie  in Kriminalität, Drogenkonsum oder Prostitution abrutschen. Die Hoffnung auf ein glückliches Leben bleibt ein ferner Traum.

CBNs Kinderhilfswerk Orphan’s Promise erweist den Kindern Jesu Liebe konkret und praktisch. Die Kinder werden aus der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung in die Sicherheit und Fürsorge gezogen. Durch 250 Hilfsprojekte in etwa 60 Ländern erreicht Orphan’s Promise mehr als 100 000 Waisen- und gefährdete Kinder.

Die Hilfe

Orphan’s Promise arbeitet mit anderen etablierten christlichen Hilfswerken und lokalen Kirchen zusammen, die sich vor Ort bereits dafür einsetzen, Waisen und Kindern in Not zu helfen. Oft fehlt es an simplen Dingen: Betten und Versorgungsgüter für Waisenheime, Computer für Lernzentren oder frisches Trinkwasser für ein Dorf. Manchmal sind die Projekte von Orphan’s Promise aber auch wesentlich größer: der Bau einer Wohnanlage, Programme, die helfen, ehemalige Sexsklaven in ein geschütztes Umfeld zu integrieren oder beispielsweise ein gesamtes Trainingscenter, das ältere Kindern unterstützt, wenn sie die Waisenheime verlassen.
Die Hilfe wird grob in drei Bereiche unterteilt. Die Ganzheitliche Hilfe versorgt Waisenhäuser und Kinder mit Nahrung, fördert Bildung, liefert Gebrauchsgegenstände und bietet den Kindern Möglichkeiten für körperliche und emotionale Heilung. In Trainingscentern lernen gefährdete Teenager und Jugendliche unabhängig zu leben und sich selbst zu versorgen. Die Programme für ein Leben mit Zukunft richten sich an Familien, die darin geschult werden Kleinstunternehmen zu führen, um sich versorgen und als Familie zusammenbleiben zu können.
Schafft Recht dem Geringen und der Waise, dem Elenden und dem Bedürftigen lasst Gerechtigkeit widerfahren! – Psalm 82,3

„Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.“  Jeremia 29,11 

Die Entstehung von Orphan’s Promise

Orphan’s Promise Gründerin und Leiterin Terry Meeuwsen erzählt hier die bewegende Geschichte, wie Gott es ihr aufs Herz legte drei Waisenmädchen zu adoptieren und wie er ihr die Vision für Orphan’s Promise gab:

 Orphan’s Promise in Zahlen:

0
Kindern wird jährlich geholfen
0
Länder, in denen OP aktiv ist
0
laufende Projekte
0
Mahlzeiten wurden bisher ausgegeben

 In diesen Ländern ist Orphan’s Promise aktiv:

Armenien, Bhutan, Botswana, Brasilien, Burkina Faso, Burundi, Kambodscha, China, Kolumbien, DR Kongo, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, Ägypten, Äthiopien, Georgien, Ghana, Guatemala, Haiti, Honduras, Indien, Indonesien, Israel, Jamaika, Jordanien, Kasachstan, Kenia, Kirgisistan, Laos, Libanon, Liberia, Moldawien, Mexiko, Moldawien, Mongolei, Mosambik, Myanmar (Burma), Nepal, Nicaragua, Nigeria, Pakistan, Peru, Philippinen, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Südafrika, Südsudan, Thailand, Uganda, Ukraine, Vietnam.

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen