Kind sein…kindlich vertrauen!

von Matthias Hoffmann, Pastor, Autor, Botschafter der Vaterliebe Gottes

Jesus Christus sagt: „Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht in das Reich der Himmel kommen!“ (Matthäus 18, 3)

Was ist nur so besonders an einem Kind?!

Jesus Christus nimmt solch einen kleinen Menschen auf den Arm, hebt ihn hoch, über all die klugen Köpfe der Erwachsenen hinweg und macht ein Kind zum Maßstab für seine Nachfolge. Ja, ER spitzt seine Worte noch zu, indem ER sagt, dass es unmöglich ist, in Gottes Königreich hineinzukommen, wenn wir nicht wie Kinder werden. Dabei verwendet ER das Wort „Umkehr“ (Buße tun), das ER sonst nur für die schlimmsten Sünden gebraucht.

1. Kinder vertrauen

Wenn Kinder in einer liebevollen Umgebung aufwachsen, dann ist Vertrauen für sie ganz natürlich. Man muss ihnen sogar beibringen, dass sie nicht jedem Menschen ihr Vertrauen schenken dürfen.

2. Kinder brauchen Schutz und Hilfe

Die Kleinen wissen das und schämen sich nicht dafür. Sie sind so kreiert worden, dass sie es allein nicht schaffen können. Sie brauchen Papa und Mama zum „Über-Leben“.

3. Kinder wachsen unaufhörlich

Wachstum bedeutet ständige Veränderung. Wachstum bedeutet Lernen durch Erfahrung. Es gehört zum Wachstumsprozess eines jeden Kindes, hinzufallen und wieder aufzustehen. So werden sie stark durch die Herausforderungen.

4. Kinder spielen das Leben Kinder müssen alles erlernen.

Sie kommen klein und „unperfekt“ zur Welt. Und dann beginnt das Abenteuer. Das Leben erfahren sie spielerisch. Beim Spielen lernen sie sich selbst und andere kennen, den Umgang mit Glücks-Gefühlen und Niederlagen.

5. Kinder brauchen ganz viel Liebe

Sie können nicht ohne Liebe leben. Es gab im Laufe der Menschheitsgeschichte grausame Versuche, Kinder ohne Liebe großzuziehen. Jedes dieser „Experimente“ scheiterte elendig. Stattdessen gilt: geliebte Kinder können fast alles überleben!!! Naturkatastrophen, Kriege, Armut, Krankheiten… Geliebte Kinder sind starke Überlebens-Künstler!

Unser Gott kommt als Kind auf diese Welt!

Die ganze Bibel macht uns Mut, dem Gott des Himmels und der Erde, kindlich zu vertrauen! Und weil ER von uns nichts verlangt, was ER nicht selbst zuvor getan hat, wird der Allmächtige klein und kommt als Kind! So zu werden und zu leben wie Jesus, bedeutet dann: Klein werden, kindlich vertrauensvoll, das Herz eines geliebten Kindes (Sohnes) geschenkt bekommen. Wir lesen im Johannesevangelium Kapitel 1, Vers 12: „Allen aber, die IHN (Jesus) aufnahmen, denen gab ER das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben!“

Gott wird klein, wird Mensch. Jesus Christus, der Sohn Gottes kommt und versöhnt uns mit Gott, dem Vater, damit wir Menschenkinder wieder nach Hause kommen können und als viel-geliebte Töchter und Söhne mit IHM leben.

Den himmlischen Vater kennen und sich IHM kindlich anvertrauen, darauf kommt es im Leben wirklich an! Bei Abba-Vater ist es nie zu spät für eine glückliche Kindheit!

 

Dieser Beitrag stammt aus unserem ERLEBT Magazin zum Thema Kindsein.
Sie möchten mehr solcher Impulse? Dann hier das ERLEBT bestellen:

 

Weitere Beiträge

Start typing and press Enter to search