Verborgene Talente ans Licht gebracht

In jedem Kind stecken Kreativität und Begabungen, ganz unabhängig davon, ob es aus einem armen oder reichen Elternhaus kommt. Denn Gott hat jedem Menschen Talente geschenkt, die manchmal nur entdeckt und gefördert werden müssen.

Ganz viele wunderbare Beispiele dafür haben wir in einem unserer Kinderprojekte in der Westukraine gesehen. Die Geschichte eines 16-jährigen Jungen hat uns besonders berührt. Komalos hat in dem Malatelier in unserem Orphan’s Promise Kinder- und Jugendzentrum, sein Talent entdeckt. Er ist ein Roma-Junge mit vielen Geschwistern, aufgewachsen in einem der größten Roma-Dörfer in der Westukraine. Weil seine Eltern arm sind, konnten sie ihn nie fördern oder unterstützen. Als er im Atelier zu malen begann, öffnete sich eine ganz neue Welt für ihn. Statt seine Zeit auf der Straße zu verbringen, nutzte er fortan die Möglichkeit, in dem kleinen Malraum seiner  Kreativität nachzugehen und seine Begabung zu entfalten. Dass dieses Talent in ihm steckt, hat er selbst gar nicht gewusst. Auch die Mitarbeiter des Kinderzentrums waren erstaunt, wie viel Kreativität in den Kindern steckt und wie viele außergewöhnliche Talente unter ihnen waren. Die bunten Kunstwerke in dem Atelier wirken wie aus einer anderen Welt, die nichts mit dem Chaos auf den Straßen des Dorfes und den Familienverhältnissen, aus denen die Kinder stammen, zu tun haben.

Ein lebensveränderndes Erlebnis für Komalos war, als er mit ein paar anderen Jugendlichen aus dem Zentrum auf eine Veranstaltung nach Budapest eingeladen wurde, auf der er seine Kunstwerke ausstellen und sogar zum Verkauf anbieten durfte. Und es war ein voller Erfolg für den Jungen! Er verkaufte viele Bilder und verdiente zum ersten Mal sein eigenes Geld. Stolz erzählte er uns, dass er sich von dem Geld Turnschuhe, eine Hose und einen Pullover gekauft hat. Dass sein Talent und sein Einsatz belohnt werden und er sogar für sich selbst sorgen konnte, war eine eindrückliche Erfahrung für ihn.

Ich danke dir, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele wohl. Psalm 139,14

Als wir bei unserem Besuch des Kinderzentrums 2018 die Kunstwerke bestaunten, hatten wir die spontane Idee Geld zusammenzulegen und eines der Bilder für unser Büro in Deutschland zu kaufen. Und der Künstler des Bildes, das wir im Blick hatten, war Komalos. Er erzählte uns, dass er das Motiv seiner Zeichnung, das Gesicht und den tiefen Blick eines kleinen Mädchens, schon lange im Kopf gehabt hatte. Das emotionale Bild bewegte uns sehr. Bevor wir es ihm abkauften und es als Andenken mit nach Deutschland nahmen, machten wir noch ein Foto mit dem Künstler.

400 Kinder besuchen regelmäßig unser Orphan’s Promise Kinderzentrum in der Nähe von Mukatschewo, wo sie ein Mittagessen bekommen, Hausaufgaben machen, duschen oder zum Arzt gehen können und liebevoll von Mitarbeitern versorgt und gefördert werden.

Wenn die Kinder sonntags zum Kindergottesdienst kommen, müssen sie zum Teil im Flur sitzen, weil nicht alle in die Räume passen. Es gibt schon Pläne das Kinderzentrum zu vergrößern, denn wir wollen vor Ort bleiben und noch vielen Kindern nicht nur in ihrer alltäglichen Not begegnen, sondern Hoffnung wecken, Potenziale fördern und erleben, wie Gott ganze Generationen verändert.

 

Mehr Infos über unsere humanitäre Arbeit:

 

 

 

Weitere Beiträge

Schreibe ein Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Start typing and press Enter to search